Montag, Juli 02, 2007

$250'000 Turnier gespielt

Gestern spielte ich mein $250'000 Turnier bei Titan Poker. Die ersten 50 Plaetze erhalten Preisgelder von $625 - $65'000 Dollar!
Leider wurde aus meinem Wunsch nichts, dass nur 100-200 Spieler dort teilnehmen werden. Es waren Schlussendlich 456 Spieler am Start, welche die $400+$30 BuyIn bezahlten und mitmischen wollten. Dadurch musste ich es, wie bei den meisten anderen Turnieren auch, unter die ersten ca. 10% des Feldes schaffen, damit ich was vom Preisgeld abbekomme.

Jeder Spieler hatte 3000 Chips und alle 15 Minuten gingen die Blinds "sanft" hoch. Von den her sollte es nicht gleich zu hektisch werden.
Bei mir am Tisch wurde zurueckhaltend gespielt, wodurch man sich billig ein paar Flops anschauen konnte. Bei ersten Break nach einer Stunde lag ich ein wenig ueber dem Average Stack, nachdem ich einen Shortstack sicher vom Tisch nehmen konnte.
Danach ging es langsam immer wie weiter runter mit meinen Chips. Es wurde nun am Tisch auch viel aggressiver gespielt und ich lies vermehrt Vorsicht walten.

Nun wurde es Zeit fuer meine Geheimwaffe... Meine Doyle Brunson "Bellagio" Serviette! :)
Diese signierte er mir mit dem Worten "Good Luck" und genau dies brauchte ich ja jetzt! Also schoen neben mein Notebook gelegt und weiter gehts...

Als ich etwa nur noch 8 BB's an Chips hatte, bekam ich als Small Blind KdJs in die Hand. UTG raiste 4BB, alle gingen raus und ich pushte AllIn. Er callte mit AdQc. Bei Flop traf er sein Ass und ich meinen Jack, es lagen 2 Spade... Auf dem Turn und River kamen noch zwei weitere Spade und ich gewann mit einem Flush... *ufff* (Thank you, Texas Dolly)

Elf Runden spaeter treffe ich im Small Blind 44. Einer in Early Position raist auf 3 BB, einer in Late Position callt und ich push mit ca. dem 3-fachen, AllIn. Der erste geht raus, der zweite callt.
Er dreht dann seine zwei Queens um. Autsch...
Flop Ah7h3d, Turn 5s, River 6s! Ich (oder eher Texas Dolly) baute mir da doch tatsaechlich eine Straight zusammen... *woow* (nochmals Danke, Texas Dolly!)

Danach hatte ich eine Zeit lang Ruhe und es ging im kleinen Rahmen rauf und runter. Aber da ich nun immer naeher an die magische Grenze der letzten 50. kam, gingen meine Chips immer wie mehr weiter runter. Da nun viele Short Stacks (die mehr Chips hatten als ich) jede Runde AllIn pushten, versuchte ich abzuwarten...

Als die Blinds bei 2'400 und 1'200 lagen und immer naeher zu mir kamen, hatte ich noch 4'600 Chips. Wir waren auf 53 Spieler runter und ich als absoluter Short Stack wuerde nicht mehr lange genug ueberleben... Also beschloss ich (keine Action vor mir), mit AdJd AllIn zu gehen. Alle foldeten ausser der BB. Dieser callte mich mit 10h2s...
  • Der Flop: 3hKdJc (Genau so soll es sein)
  • Der Turn: 10s (Jetzt bloss kein Schei**)
  • Der River: 2d (*heul*)
Jetzt schlug der mich mit seinem Runner, Runner Two Pair auf dem River... :(
Aus, Ende, Schluss, Vorbei nach 4 Stunden auf Platz: 53 :( 3 Platze vor dem Geld! :((

Was fuer eine Ironie... 10,2... Die Hand, mit welcher Doyle Brunson 2x hintereinander die WSOP gewann und so Weltmeister wurde, bedeutet fuer ich hier das aus!
Wieso den nur? Hatte der andere Spieler was besseres von Texas Dolly bei sich liegen, als ich mit meinen original Autogramm? *grml*

Ich nerve mich jetzt noch die ganze Zeit ueber das Ausscheiden so knapp vor dem Geld. Das wird mich noch eine Weile beschaeftigen. *grmpf*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

lol lustige geschichte.
hast du texas dolly live gesehn??

Beep hat gesagt…

Ja, ich habe Doyle Brunson im April an der WPT in Las Vegas live getroffen.
War wirklich speziell, so eine Legende live spielen zu sehen und danach auch noch kurz kennen zu lernen.

Falls es dich interessiert, findest du hier meine Berichte von damals:

Mein Trip nach Las Vegas

Gruss

-Beep